Bademode Trends 2013

26.07.2013 von | 0 Kommentare

Die Bademode hält in diesem Jahr einige Überraschungen bereit. Bei den Damen darf es wieder etwas mehr Stoff sein, während bei den Herren der Schöpfung eine außergewöhnliche Farbenvielfalt angesagt ist.

Bademode-TrendsJahr für Jahr zeigen sich neue Trends, auch bei den Bademoden. (Foto by: NinaMalyna / Fotolia)

Klassisches Design im neuen Look

Bikinis und Badeanzüge im Retro-Look sind in dieser Saison ein echtes „Muss“. Und das Beste: Dieser Style steht auch Frauen mit weiblichen Kurven ganz ausgezeichnet. Die Höschen sind nämlich oft taillenhoch geschnitten und kaschieren raffiniert einen kleinen Bauchansatz. Außerdem verfügen die Oberteile oft über Push-ups, die ein atemberaubendes Dekolleté garantieren. Farblich punkten diese Modelle vor allem mit fröhlichen Blumenprints oder mit einem Fünfziger-Jahre-Kapitäns-Look: ganz klassisch natürlich in Rot und Marine.

Für die Herren: Darf es ein wenig mehr Farbe sein?

Badeshorts für Herren haben in dieser Saison zwar nicht ihren Schnitt verändert, dafür aber die Optik. Stark im Kommen: Fotoprints, die mit auffallenden Motiven zu einem spannenden Hingucker werden. Auch Karomuster sind 2013 nicht mehr nur ausschließlich der Unterwäsche vorbehalten: Auf Badeshorts begeistern sie mit kräftigen Farben und machen jede Menge Sommerlaune. Wer Karos nicht mag, greift zu farbenfrohen Streifenmustern. Sie zeichnen sich in diesem Jahr häufig durch ein topaktuelles Pop-Art-Design aus, das an Andy Warhol erinnert. Oder wie wäre es mit einer knallroten Badeshorts im Baywatch-Design: Dieser Trend lässt sicherlich viele Frauenherzen schmelzen!

Aufregende Verzierungen

Ob Einteiler, Tankini oder Bikini: Aufwendige Verzierungen sind in diesem Jahr aus der Bademode nicht wegzudenken. Die Art und Weise kann dabei aber sehr unterschiedlich ausfallen. Oft handelt es sich um elegante Holzperlen, die auf Oberteil oder Höschen toll zur Geltung kommen. Auch auf den Bindebändern oder Verschlüssen sind sie oft zu finden. Wer sich als „Großstadtindianerin“ sieht, greift dagegen zu lässigen Fransen. Auf tief ausgeschnittenen Einteilern sehen sie übrigens besonders verführerisch und „western-like“ aus. Romantische Damen finden 2013 an vielen Ein- und Zweiteilern bezaubernde Rüschen, die den femininen Look unterstreichen und sich vor allem für mädchenhafte Frauen eignen.

Pastellfarben schmeicheln der sonnenverwöhnten Haut

Welche Farben wirken auf einer schimmernden Urlaubsbräune besonders gut? In diesem Sommer ist die Antwort eindeutig: Pastellfarben kommen auf gebräunter Haut so richtig ins Strahlen und sehen einfach umwerfend gut aus. Ob zartes Himmelblau, ein sanftes Mintgrün oder ein erfrischendes Gelb: Diese Farbtöne sind dezent und dennoch unbeschreiblich wirkungsvoll! Dennoch kommen modebewusste Strandurlauber 2013 um schreiende Neonfarben nicht herum, denn die sind nach wie vor voll angesagt. Aber Vorsicht: Auf blasser Haut bilden sie einen zu starken Kontrast und sehen aufdringlich aus! In diesem Fall also lieber etwas abwarten, bis die Bräune intensiver geworden ist, und in der Zwischenzeit zu neutraleren Farben greifen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wahre Schönheit kommt von innen

Wahre Schönheit kommt von innen

Viele Menschen jagen oft ein Leben lang den Schönheitsidealen nach. Doch viel wichtiger als äußere Schönheit ist die innere Schönheit und Ausstrahlung.

weiterlesen
Brustvergrößerungen

Brustvergrößerungen

Während einige Frauen mit ihrer Meinung nach zu großen Brüsten unzufrieden sind, wünschen sich die meisten jedoch einen pralleren Busen und möchten der Natur ein wenig nachhelfen.

weiterlesen

User Kommentare

нитяные шторы

https://medicaments-24.net

https://best-cooler.reviews