Die innere Uhr, tickt sie richtig?

12.12.2011 von | 0 Kommentare

Besonders in der heutigen Zeit muss auf die innere Uhr geachtet werden. Stress im Beruf, Familie, Haushalt und Co. bringt unsere innere Uhr aus dem Gleichgewicht. Damit sie immer im Takt bleibt, sind Erholungsphasen nötig.

Die innere UhrEntspannungsphasen im Alltag sind wichtig, um die innere Uhr in Balance zu halten. (Foto by: contrastwerkstatt / Fotolia)

Bei der Arbeit hat man keine ruhige Minute, nach Arbeitsschluss hetzt man durch den Supermarkt um sodann zu Hause am Abend noch eine warme Mahlzeit für die Familie zu zaubern. Waschen, Bügeln, Kochen und Putzen, alles bleibt an einem hängen und auch die Wochenenden sind mit Hausarbeit ausgefüllt, da man in der Woche bedingt durch die Arbeit keine Zeit für den Haushalt hat.

Der dadurch bedingte übermäßige Stress kann sich durch Schwindelanfälle, Herzrasen und Kopfschmerzen äußern. Ist es einmal so weit, sollte man unbedingt schnellstens Gegensteuern. Kommt die innere Uhr durch chronischen Stress und durch große Belastung aus dem Gleichgewicht, muss sie durch Erholungsphasen wieder ausgeglichen werden.

Was sind die Ursachen für den Stress und wie kann man sie bekämpfen?

Als erstes muss man die Ursachen erkennen, wodurch der Stress erzeugt wird. Lädt einem die Kollegin zuviel Arbeit von sich auf den Schreibtisch? Dann sollte man hier deutlich nein sagen. Auch dem Chef gegenüber kann man eine eindeutige Absage erteilen, wenn die Arbeit zu viel wird.

Auf keinen Fall sollte man die Mittagspause durcharbeiten, sondern sich hier schon einmal die erste Erholungsphase des Tages gönnen. Das kann ein Spaziergang an der frischen Luft durch den nahegelegenen Park sein, ein Einkaufsbummel durch die Innenstadt, oder im Pausenraum ein Buch zur Hand nehmen, das man immer schon mal lesen wollte.

Alles was einem selbst gut tut, bringt die innere Uhr wieder ins Gleichgewicht. Das Einkaufen kann der Ehepartner übernehmen und fürs Staubsaugen oder Geschirrspülereinräumen sind Kinder ab 8 Jahren nicht mehr zu klein. Jeder in der Familie sollte eine Aufgabe bekommen, damit man selbst entlastet wird und sich auf sich selbst besinnen kann.

Vielleicht hat man durch die Aufgabenverteilung sogar so viel Zeit gewonnen, um an zwei Nachmittagen ins Fitness-Studio zu gehen. Hier kann man unter Gleichgesinnten den Stress der vergangenen Tage wunderbar abbauen. Den Abend kann man dann z.B. gemütlich in der warmen Badewanne ausklingen lassen.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

10 Tipps gegen Stress

10 Tipps gegen Stress

In unserer schnellebigen Zeit wird es immer wichtiger, sich bewusst eine Auszeit vom stressigen Alltag zu nehmen, um neue Energie zu tanken.

weiterlesen
Wasser: Unser Lebenselexier

Wasser: Unser Lebenselexier

Unser Körper besteht zu rund 60 Prozent aus Wasser. Also ohne Wasser gäbe es kein Leben. Doch Wasser kann noch viel mehr - lesen Sie hier.

weiterlesen
Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein bedeutet Stärke, eins sein mit sich selbst und leichter durchs Leben zu gehen. Hier erfahren Sie Tipps wie Sie mehr Selbstbewusstsein bekommen.

weiterlesen

User Kommentare

www.pillsbank.net

http://etalon.com.ua/