Jeans kommen nie aus der Mode

09.01.2012 von | 0 Kommentare

Jeans sind, wenn sie mit den entsprechenden Accessoires kombiniert werden, doch fast für jeden Anlass geeignet. Ob nun Kino oder Theater, Schule oder Freizeit, eine Jeans passt einfach immer.

JeanshoseJeans gelten seit jeher als Dauerbrenner in jedem Kleiderschrank. (Foto by: Halfpoint / istockphoto)

Das Kultobjekt Jeans

Die Jeans ist seit Jahrzehnten ein Kultobjekt, das sich nahezu in jeder Saison neu erfindet. Die unterschiedlichsten Schnitte und Waschungen tragen hierzu maßgeblich bei. War die Jeans anfänglich nur als Arbeitshose unter den Goldgräbern bekannt, ist die strapazierfähige und aus dem festen Denim Stoff bekannte Hose heute eines der alltäglichsten Kleidungsstücke, das in der Geschichte der Bekleidung erfunden wurde. Denn mit einer gut sitzenden Jeans gelingt jedes Styling. So ist man beispielsweise in Kombination mit einem lässigen Karohemd, einem Shirt oder einem Pullover immer gut für die Freizeit gekleidet. Ein Sakko und ein einfarbiges Hemd samt Schlips sehen kombiniert mit einer Jeans edel aus und eignen sich hervorragend für das Büro.

Die Entwicklung der Jeans

Doch die Kombinationsmöglichkeiten der Jeans mit anderen Kleidungsstücken haben sich erst mit den Jahrzehnten herauskristallisiert. Am Anfang wurde die Jeans – wie bereits erwähnt – als reine Arbeitshose getragen. Danach wurden im „wilden Westen“ die Cowboys auf das robuste Teil aufmerksam und kombinierten dies zu derben Boots und robusten Hemden. Der Kultschauspieler Jeans Dean war es dann, der die Jeans erstmals zu einem weißen Shirt kombinierte und das erste Mal ein wenig Glamour in die bekannte Hose brachte. Und heutzutage ist man nun soweit gekommen, dass eine ordentliche Jeans zu allen Anlässen und Gelegenheiten getragen werden kann. Immer mehr Jeanstrends uns Stilrichtungen haben sich in den letzte Jahren entwickelt. Eine dieser neuen Jeans sind die sogenannten Nudie Jeans - inspiriert vom schlichten Kleidungsstil der Arbeiter im ländlichen Schweden der 50er und 60er Jahre. Bei der Herstellung dieser Jeans werden umweltschonende Materialien verwendet und Wert auf die Sicherung fairer Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie gelegt.

Die Geschmäcker der Geschlechter

Dabei steht die Frauenwelt momentan besonders auf die Slim – Jeans, die die Figur einer jeden Frau optimal in Szene setzt. Männer hingegen bevorzugen die Cutter Form oder eine andere lässige Passform. Doch am Ende sollte immer der eigene Geschmack über die Auswahl der perfekten Jeans entscheiden. Und wer sich hier nicht entscheiden kann? Der genehmigt sich einfach die unterschiedlichsten Formen, Farben und Ausstattungen, um für jeden Anlass immer passend gekleidet zu sein. Und so werden wir uns sicherlich auch noch viele weitere Jahrzehnte an der guten alten Jeans erfreuen können.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wahre Schönheit kommt von innen

Wahre Schönheit kommt von innen

Viele Menschen jagen oft ein Leben lang den Schönheitsidealen nach. Doch viel wichtiger als äußere Schönheit ist die innere Schönheit und Ausstrahlung.

weiterlesen
Brustvergrößerungen

Brustvergrößerungen

Während einige Frauen mit ihrer Meinung nach zu großen Brüsten unzufrieden sind, wünschen sich die meisten jedoch einen pralleren Busen und möchten der Natur ein wenig nachhelfen.

weiterlesen
Bademode Trends 2013

Bademode Trends 2013

Die Bademode hält in diesem Jahr einige Überraschungen bereit. Bei den Damen darf es wieder etwas mehr Stoff sein, während bei den Herren der Schöpfung eine außergewöhnliche Farbenvielfalt angesagt ist.

weiterlesen

User Kommentare

http://fiat.niko.ua