Liebe und Sexualität im hohen Alter

03.10.2011 von | 0 Kommentare

Liebe und Sexualität spielen selbst im hohen Alter noch eine Rolle, auch wenn dies oft ein Tabuthema ist. Dass Oma und Opa noch sexuell aktiv sind und Bedürfnisse haben, ist für viele Menschen schlicht und ergreifend undenkbar.

Liebe und Sexualität im AlterLiebe und Sexualität spielen selbst im hohen Alter noch eine Rolle. (Foto by: imagesetc / Fotolia)

Oft sehen Pflegekräfte alte Menschen als asexuelle Wesen und merken nicht, dass auch sie das Bedürfnis nach Zärtlichkeit und – auch körperlicher – Nähe haben. Die Medien spielen bei diesem Thema ebenfalls eine große Rolle, denn hier wird in der Regel nur die Sexualität vitaler Menschen dargestellt.

Zusammenleben älterer Ehepaare

Bei älteren Paaren jenseits der Siebzig ist aus der Ehe meist eine rein platonische Ehe auf Kameradschafts-Basis geworden, zu der Sex nicht mehr gehören muss, aber doch kann, wenn die Gesundheit es erlaubt. Liebe ist nicht mehr daran zu erkennen, dass die Partner häufig sexuell miteinander verkehren, da Sympathie und Geborgenheit eine größere Rolle spielen.

Liebe im Altenheim

Auch in Alten- oder Pflegeheimen können sich Menschen ineinander verlieben. Das Pflegepersonal reagiert in solchen Situationen meist misstrauisch, anstatt zu sehen, dass eine Beziehung im hohen Alter durchaus heilsam sein kann und deshalb unterstützt werden sollte. Hier sollte ein Umdenken stattfinden und das Thema „Liebe im hohen Alter“ muss auch in Pflegeausbildungen zur Sprache gebracht werden und als normal angesehen werden und darf nicht ignoriert werden.

Sex im hohen Alter

Der heutzutage sehr freizügige Umgang mit Sexualität geht auch an Menschen jenseits der 70 – besonders an Männern – nicht spurlos vorüber. Untersuchungen haben gezeigt, dass auch sie sich ab und zu gerne pornographische Filme oder Magazine ansehen. Die Entwicklung, dass heutzutage Sex oft als Sport angesehen wird und häufig die Partner gewechselt werden, wird von alten Menschen eher ablehnend gesehen. Eine neue Studie besagt, dass in den Vereinigten Staaten von den über 60-jährigen Frauen noch mehr als 30 und den von den über 60-jährigen Männern mehr als 60 Prozent einmal monatlich sexuell aktiv sind. Bei den über 70-jährigen nimmt die Zahl allerdings rasch ab, jedoch bleibt die Zahl der Männer in diesem Alter, die regelmäßig masturbiert, relativ hoch. Deutsche Untersuchungen kamen zwar zu ähnlichen Ergebnissen, fraglich ist allerdings, wie glaubhaft diese Studien sind und ob nicht oftmals eher die Wünsche der Befragten statt der Realität von diesen beschrieben wurde.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Winterzeit ist Kuschelzeit

Winterzeit ist Kuschelzeit

Der Winter kommt – und mit ihm eisige Kälte und frühe Dunkelheit. Jetzt sollen gemütliche Kuschelstunden für Seelenruhe sorgen.

weiterlesen
Alles Bio - auch in der Liebe

Alles Bio - auch in der Liebe

Bio-Kleidung ist auf dem Vormarsch, genau wie Sexspielzeug aus nachhaltiger Produktion und ohne gefährliche Schadstoffe.

weiterlesen

User Kommentare

http://iwashka.com.ua

http://www.best-cooler.reviews

kls-agency.com.ua