Ruckzuck Erwachsen!

18.07.2011 von | 0 Kommentare

Die einzelnen Phasen des Erwachsen werdens ist meist schwer und dennoch die allerschönste Zeit im Leben. Beim Erwachsen werden stehen Machtkämpfe, Unstimmigkeiten und zahlreiche Konflikte mit den Eltern an der Tagesordnung.

Teenager mit ElternDie einzelnen Phasen des Erwachsen werdens sind meist schwer, aber die schönste Zeit im Leben. (Foto by: Dasha Petrenko / Fotolia)

Das Elternsein ist eine besondere Herausforderung im Leben eines Erwachsenen und wird oft als „das schönste Abenteuer“ betitelt. Die Kinder wachsen und gedeihen und verlangen den Eltern in den unterschiedlichen Entwicklungsabschnitten, vielseitige Fähigkeiten ab.

So sehen sich Erziehungsberechtigte von Zeit zu Zeit mit einer scheinbar unlösbaren Aufgabe konfrontiert, die verdeutlicht, dass nicht nur die Kinder wachsen, sondern auch die Eltern mit ihnen. Doch wie schnell ist diese aufregende Phase in der Rolle als Mutter oder Vater beendet? Wie schnell werden die Kinder groß und erklären nun mehr den Eltern wie die Welt funktioniert?

Die einzelnen Phasen des Erwachsen werdens

Angefangen mit dem ersten Schreien bei der Geburt hüpft ein Elternherz in die Höhe und lässt die Zeit unermesslicher Verantwortung beginnen. So trägt man ein hilfloses Wesen in seinen Armen und hat die Aufgabe es zu versorgen, zu pflegen und zu lieben.

Eine anstrengende Aufgabe, die Mütter und Väter zu Beginn um ihren Schlaf bringt, sie vor schreienden Säuglingen verzweifeln lässt und sie vor eine organisatorische Meisterleistung stellt, sofern es darum geht alle Lebensbereiche zu koordinieren. Doch schon mit einem Lebensjahr entwickeln die Kinder Lokomotionsfähigkeiten, durch die sie die Welt auf eigene Faust erkunden können. Mit dem Eintritt in den Kindergarten heißt es dann zum ersten Mal für Eltern und Kind sich auf Zeit zu verabschieden, wodurch ein fortlaufender Prozess der Ablösung eingeleitet wird.

Mit dem Eintritt in die Schule hat das Kind nun Aufgaben zu bewältigen, bei dem die Eltern unterstützend unter die Arme greifen. Doch wie schnell wird aus der Schultüte ein Abschlusszeugnis? Geprägt von der stürmischen Phase der Pubertät wird die Eltern-Kind Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Machtkämpfe, Unstimmigkeiten und zahlreiche Konflikte signalisieren den zunehmenden Wunsch des Kindes sich zu behaupten.

Ist die Phase der Rebellion erst einmal überstanden, finden sich die ehemals grundlegenden Versorger nun in der Rolle der Begleiter und Lebensberater wieder. Eh man sich versieht werden die noch frischen Erinnerungen an die Geburt des Sprösslings um Erinnerungen an deren Hochzeit erweitert. Wie schnell die Kinder doch erwachsen werden...


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Homöopathie für Babys

Homöopathie für Babys

Homöopathische oder pflanzliche Mittel können oft bei verschiedenen Beschwerden von Babys Linderung verschaffen.

weiterlesen
Kinder im Elternbett

Kinder im Elternbett

Die Meinungen, wo Baby oder Kind in der Nacht schlafen soll und was das beste ist, gehen weit auseinander.

weiterlesen

User Kommentare

https://www.chemtest.com.ua

https://topobzor.info

https://kinder-style.com.ua