Spielen mit Kindern

16.05.2011 von | 0 Kommentare

Zu dem Bereich des Spielens zählen alle Dinge, die den Kindern Spaß machen, die sie sich eigenständig aussuchen können und zusammen mit Eltern, Großeltern oder Erziehern ausprobieren.

Kind hat Spaß beim SpielenEs gibt viele Spiele, die mit Erwachsenen zusammen erlebt werden können. (Foto by: Anelina / Fotolia)

Die Welt des Spielens gehört den Kindern - in kaum einer anderen Lebensphasen haben die Menschen so viel Zeit, diese mit Spielen, Lachen, Tanzen und Fröhlichsein zu verbringen. Viele Spiele möchten die Kleinen alleine erleben - gerade Rollenspiele fördern die geistige Entwicklung der Kleinen und es ist sinnvoll, wenn sie diese Rollenspiele mit Gleichaltrigen erleben - jedoch gibt es auch viele Spiele, die mit Erwachsenen zusammen erlebt werden können. Zu dem Bereich des Spielens zählen alle Dinge, die den Kindern Spaß machen, die sie sich eigenständig aussuchen können und zusammen mit Eltern, Großeltern oder Erziehern ausprobieren.

Gemeinsam

Spielen bedeutet auch gemeinsames Malen und Basteln. Dazu ist es gar nicht nötig, dass die Eltern große Künstler sind, denn auch Malvorlagen und vorgefertigte Mandalas bieten ausreichend Möglichkeiten, sich gemeinsam als Familie zu betätigen.

Weihnachten steht vor der Tür? Dieses Fest bietet eine gute Gelegenheit, Malvorlagen auszudrucken (Suchmaschinen: "Malvorlage Weihnachten" oder auch "Malvorlage Stern, Krippe, Weihnachtsbaum"), diese auszuschneiden und an die Spiegel oder Fenster der Wohnung zu befestigen. Gleiches gilt für die seit Jahren bekannten Mandalas, denn diese fördern die Konzentration des Kindes und erfordern ein hohes Maß an Geduld.

Tipp:

Mandala mit Buntstiften ausmalen und die fertigen Bilder ein wenig mit Öl bestreichen. Die Bilder trocknen lassen und an die Fenster bringen, denn durch das Öl werden sie wunderbar durchscheinend.

Rollenspiele

Ein bei Kindern sehr beliebtes Rollenspiel ist das Kaufen und Verkaufen im Tante-Emma-Laden. Dieses Rollenspiel bietet kleinen Kindern die Möglichkeit, Nahrungsmittel kennenzulernen, diese zu benennen und in einem Gespräch zu verkaufen.

Größere Kinder können bereits die Kasse bedienen und kleine Summen ermitteln, das Geld einnehmen und vielleicht sogar passend herausgeben. Manche Vorrichtungen lassen sich ganz einfach umgestalten, so dass aus dem kleinen Verkaufsraum ein Kasperletheater gezaubert wird. Dieses Theater offeriert den Kleinen die Gelegenheit, sich selber eine kleine Geschichte auszudenken und entsprechend darzustellen.

Spielend lernen

Würfelspiele helfen den Kindern beim Erlernen der Zahlen und beim Lernen, dass jeder Mitspielende einmal würfeln darf. Kinder lernen somit das Warten, Ausharren und erleben neue Gefühle, wenn sie gewinnen oder verlieren. Kinder, die diese Gefühle bereits kennen, reagieren im Alltag zumeist gelassener und relaxter, wenn sie unbekannten Situationen oder Möglichkeiten gegenüberstehen.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Homöopathie für Babys

Homöopathie für Babys

Homöopathische oder pflanzliche Mittel können oft bei verschiedenen Beschwerden von Babys Linderung verschaffen.

weiterlesen
Kinder im Elternbett

Kinder im Elternbett

Die Meinungen, wo Baby oder Kind in der Nacht schlafen soll und was das beste ist, gehen weit auseinander.

weiterlesen

User Kommentare

https://220km.net

https://imagmagnetsns.ua